Main Street Emporium Community Board - Das größte deutschsprachige Disney Forum
 
Zurück   Main Street Emporium Community Board - Das größte deutschsprachige Disney Forum > Disney Fans auf Reisen - Berichte und mehr … > Eure Disney Reiseberichte > DLC - Reiseberichte

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 11.12.2011, 12:07
Avatar von Reto
Reto Reto ist offline  Maennlich
Main Street Emporium Specialist
 

Registriert seit: 28.11.2009
Ort: 6030 Ebikon/Luzern, Schweiz
Alter: 34
Beiträge: 11.632
Abgegebene Danke: 14.470
Erhielt 43.360 Danke für 8.560 Beiträge
Reto kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenReto kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenReto kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenReto kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenReto kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenReto kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenReto kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenReto kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenReto kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenReto kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenReto kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringen
Standard 3 Tage auf den Spuren von Walt: Disneyland California & Disneyland Hotel 11/2011

3 Tage auf den Spuren von Walt:
Disneyland California

Teil 1 – Mein Resort – das Disneyland Hotel

Meinen 3. Disney-Urlaub habe ich nach 2 Nächten Vero Beach, 4 Nächten auf der Disney Dream und 5400 km Fahrt seit Miami mit einem 4 Nächte dauernden Aufenthalt in Disneyland California abgeschlossen, welcher vom 16. bis 20. November 2011 dauerte. Den Park durfte ich schon mehrmals seit meiner Kindheit sehen, doch diesmal sollte mein erstes Mal in einem Disney-Resort werden. Zum ersten Mal konnte ich mir also so richtig Zeit nehmen für die dortigen 2 Parks.

Gebucht habe ich mir im Sommer 2011 eine 2 Bedroom Suite im Disneyland Hotel. Ursprünglich hatte ich eine Villa im Grand Californian Resort geplant, doch diese waren schon alle weg bei Buchungszeitpunkt. Da wir dort zu dritt waren (ich, Vater und unsere kalifornische Bekannte) bot sich also eine 2 Bedroom Suite als Ersatz an. Nach zweimal Walt Disney World war ich nun gespannt, inwiefern sich das gute alte Disneyland unterscheidet.

Kurzer Hinweis: Die Bilder dieses Tripreports habe ich nicht alle in der gezeigten Reihenfolge aufgenommen – ich zeige sie der Übersicht halber so. Erst das Resort, dann geht’s in via Goofy’s Kitchen in die beiden Parks und am Schluss zeige ich dann noch die Bilder der Weihnachtsfeierlichkeiten. In Realität bin ich natürlich munter zwischen Parks, Resort, Pool und Shops hin und her gehoppert.

Nach einem allerletzten Besuch in einem Disney Store…


Me in Front of the Disney Store at Del Amo Fashion Center in Torrance, CA by Reto Kurmann, on Flickr

…ging es von Torrance aus über die Freeways 91 und 5 Richtung Anaheim – erstmal direkt ins Hotel.


DSC02845 by Reto Kurmann, on Flickr

Es war zwar erst 13 Uhr, doch ich beschloss, dennoch mal nachzusehen, ob mein Zimmer schon bereit ist. Vor dem Eingang wurde ich durch eine Baustelle begrüsst. Das Disneyland Hotel ist in der Endphase einer langen Renovierung, welcher sämtliche Zimmer, die Fassade der 3 Gebäude und der Poolbereich unterzogen wurde.


Disneyland Hotel - Front Entrance Area by Reto Kurmann, on Flickr

Aha, da gibt’s also eine neue Bepflanzung – und einen Brunnen, wie ich dann später von meiner Suite aus gesehen habe.


Disneyland Hotel - Front Entrance Area by Reto Kurmann, on Flickr

Das Front Desk strahlte eine eher kühle Atmosphäre aus und wollte so gar nichts mit Disney zu tun haben – wären da nicht freundliche Cast Members gewesen.


Disneyland Hotel - Front Desk by Reto Kurmann, on Flickr

Mein Zimmer war noch nicht bereit – aber man überreichte mir trotzdem schon mal den Umschlag mit den unzähligen Unterlagen und kassierte die Parkgebühren ein. Parken kostet hier, auch in den Disney-Resorts. Man werde eine Text Message auf das Handy meiner Bekannten schicken, wenn das Zimmer bereit sei (ausländische Nummern wollten sie wohl nicht haben). Immerhin konnte ich bereits in die Parks, denn das Ticket war natürlich schon dabei.


Check-In Documents received at Disneyland Hotel in Anaheim, CA by Reto Kurmann, on Flickr


Check-In Documents from the Disneyland Hotel in Anaheim, CA by Reto Kurmann, on Flickr

Etwas gewöhnungsbedürftig in Disneyland ist, dass Room Key und Parkticket auf zwei verschiedenen Karten sind:


Disneyland Hotel Room Key Card 11/2011 by Reto Kurmann, on Flickr

Das Eintrittsticket:


Disneyland California Park Hopper Ticket 11/2011 by Reto Kurmann, on Flickr


Disneyland California Park Hopper Ticket 11/2011 by Reto Kurmann, on Flickr

Es kam dann später noch zu einem eher peinlichen Zwischenfall. Mir fielen beim Marsch durch Downtown Disney beide Karten aus dem abgenutzten Badge. War ich wohl etwas unaufmerksam. Gut, zurück zum Front Desk und Problem geschildert. Information der CM, nachdem sie kurz Lost & Found angerufen hat: Room Key wird gratis ersetzt, Parkticket müsse ich ein neues kaufen – man verwies mich nach der Ausstellung eines neuen Room Keys weiter an einen Ticketschalter. Irgendwie hatte ich das Gefühl, dass es doch nicht sein kann, dass ich mein Ticket nochmals kaufen müsse. Das müsste doch irgendwo im System sein, der Beweis, dass ich für mein Ticket bezahlt habe. Habe ja immerhin ein Package gebucht. Mir kam dann eine Idee: Ich habe mal die Tickets meiner Bekannten und das von Vater miteinander verglichen. Siehe da – mein verlorenes Ticket hatte genau die Seriennummer zwischen den beiden anderen Tickets. Zusammen mit den zwei noch vorhandenen Tickets und der zu Hause ausgedruckten Booking Confirmation bin ich dann an einen Ticketschalter vor den Parks. Die CM hat sich das kurz angesehen und mir dann anstandslos und gratis ein neues Ticket ausgestellt. Das könne schon mal vorkommen, meinte sie. Super! Das ist noch Disney-Service!

Zurück zu meinem Hotel. Zimmer also noch nicht bereit. Macht nichts. Zeit also, entweder gleich in die Parks zu gehen oder ein bisschen das Areal des Resorts zu erkunden. Kaum mit dem Check-In-Prozess fertig, sah ich ein paar Characters durch die Lobby gehen. Characters in einem Disney-Resort – das gibt’s in WDW nicht. Als erstes hat sich er hier Zeit genommen für ein Bild:


Me with Dale at the Disneyland Hotel in California by Reto Kurmann, on Flickr

Bis plötzlich – man glaubt es kaum – niemand geringeres als mein Baloo himself an mir vorbei lief. Also nichts wie hinterher. Eingeholt habe ich ihn dann aber erst drüben im anderen Gebäude – er war auf dem Weg Richtung Goofy’s Kitchen Restaurant – welches aber zu der Zeit am Nachmittag geschlossen hatte. Nachdem ich zweimal seinen Namen gerufen hatte, drehte er sich tatsächlich um und nahm sich kurz Zeit. Er war natürlich geehrt, dass er mein Favorite Character war, was in einer dicken Umarmung resultierte. Danke an den zufällig daneben stehenden Gast, welcher diese Momente ganz spontan festgehalten hat – und ebenfalls Danke an unseren stitch, welcher die nicht ganz optimalen Bilder noch etwas aufhellen konnte:


Baloo at the Disneyland Hotel in Anaheim, CA by Reto Kurmann, on Flickr


Me with Baloo at the Disneyland Hotel in Anaheim, CA by Reto Kurmann, on Flickr


Me with Baloo at the Disneyland Hotel in California by Reto Kurmann, on Flickr

Es sollte meine einzige Begegnung mit “Papa Bear” bleiben während diesem Aufenthalt. In den Parks sieht man ihn nicht und in Goofy’s Kitchen sollte ich schon zum zweiten Mal Pech haben. Dass hingegen Characters durch die Lobby des Disneyland Hotels wandeln, scheint laut einem CM jeden Nachmittag so zu sein. Baloo hab ich zwar nicht mehr gesehen, aber Chip & Dale, Goofy und Pluto dafür mehrmals. Alles Characters, die auch beim Goofy’s Kitchen Character Meal regulär anzutreffen sind. Doch davon später.

Das fing ja toll an. Gemeinsam mit meiner Begleitung hab ich dann beschlossen, mal kurz Disneyland zu besuchen, bis unsere Suite bereit ist. Bilder aus den Parks zeige ich in den nächsten Teilen, also springen wir gleich drei Stunden vorwärts. Die SMS erreichte uns dann tatsächlich kurz vor 16 Uhr und so ging es zurück in Richtung Hotel, um das Gepäck auszuladen und die Suite zu beziehen.

Das Disneyland Hotel befindet sich – wie die beiden anderen Disney-Resorts auch – in Gehdistanz zu den beiden Parks – gleich am anderen Ende von Downtown Disney, wie man auf dem Übersichtsplan gut sehen kann.


Disneyland Hotel Anaheim Resort Map 2 by Reto Kurmann, on Flickr

Das Resort im Detail:


Disneyland Hotel Anaheim Resort Map 1 by Reto Kurmann, on Flickr

Der Eingang Seite Downtown Disney:


Disneyland Hotel Entrance as seen from Downtown Disney in California by Reto Kurmann, on Flickr


Disneyland Hotel Entrance as seen from Downtown Disney in California by Reto Kurmann, on Flickr

Das Disneyland Hotel besteht aus drei Gebäuden – dem Frontier Tower, Adventure Tower und dem Fantasy Tower. In letzterem befindet sich die Lobby und das Front Desk – sowie auch meine Suite. Wer hätte gedacht, dass Zimmer 2103 nicht im zweiten, sondern im dritten Stock liegt? Im Disneyland Hotel muss man immer die beiden ersten Ziffern der Zimmernummer addieren, um das Stockwerk herauszufinden. Also hoch mit dem Aufzug.


Elevator in the Disneyland Hotel in Anaheim, CA by Reto Kurmann, on Flickr

Fast ganz am Ende des Korridors dann die Zimmertür – 2103 und 2105 die Zimmernummern, mit zwei Zugängen vom Korridor her. Hinter Tür 2105 war dann mein Platz - das Zimmer mit den beiden Queen Beds:


2 Bedroom Suite #2103-2105 at Disneyland Hotel in Anaheim, CA - Queen Bed Room by Reto Kurmann, on Flickr

Wow! Welch tolles Zimmer. Wieder mal so richtig grosszügig und angenehm luxuriös, so wie ich das mag. Ganz genial: Das Headboard hinter dem Bett mit Sleeping Beauty Castle. Da konnte man sogar die LED’s des Feuerwerks einschalten und wenn man das tat, ertönte kurz die Melodie von „A Dream is a Wish Your Heart Makes“. Kissen sind auch wieder zahlreich vorhanden und die Bettkante ist hoch. Naja, bin ja noch jung. Wie schon auf der Crusie Line finde ich das blaue, kleine Kissen ein sehr netter Touch.


2 Bedroom Suite #2103-2105 at Disneyland Hotel in Anaheim, CA - Queen Bed Room by Reto Kurmann, on Flickr

Auch sehr schön das Bild von Walt, wie er in den Anfangszeiten des Parks durch das Schloss ins Fantasyland geht:


2 Bedroom Suite #2103 - 2105 at Disneyland Hotel in Anaheim by Reto Kurmann, on Flickr


2 Bedroom Suite #2103 - 2105 at Disneyland Hotel in Anaheim by Reto Kurmann, on Flickr


2 Bedroom Suite #2103 - 2105 at Disneyland Hotel in Anaheim by Reto Kurmann, on Flickr

Ein Wohnzimmer mit ausziehbarer Couch und Klappbett in dem TV-Möbel befand sich zwischen den beiden Zimmern.


2 Bedroom Suite #2103-2105 at Disneyland Hotel in Anaheim, CA - Living Room by Reto Kurmann, on Flickr

Das zweite Schlafzimmer hatte ein King Bed – und natürlich ebenfalls das geniale Headboard mit dem Schloss.


2-Bedroom Suite #2103-2105 at Disneyland Hotel in Anaheim, CA - King Bed Room by Reto Kurmann, on Flickr

Blick in eines der zwei Badezimmer – mit Hidden Mickeys an den Wasserhahnen:


2 Bedroom Suite #2103-2105 at Disneyland Hotel in Anaheim, CA - Bathroom #1 by Reto Kurmann, on Flickr


2 Bedroom Suite #2103-2105 at Disneyland Hotel in Anaheim, CA - Bathroom #1 by Reto Kurmann, on Flickr


2 Bedroom Suite #2103 - 2105 at Disneyland Hotel in Anaheim by Reto Kurmann, on Flickr

Nicht berauschend war dagegen die Aussicht. Man sah auf die Vorfahrt und den Parkplatz. Nicht weiter schlimm – wenigstens stimmte das Theming im Innern. Alle Features der Suite sehr (und hört!) ihr in meinem Videorundgang:

[ame]http://www.youtube.com/watch?v=VZaVJ2AsN2M[/ame]

Gehen wir also runter zum neuen Pool-Bereich. Schöne Bodendeko übrigens.


Disneyland Hotel in Anaheim, CA by Reto Kurmann, on Flickr

Zwei Swimming Pools gibt es – den E-Ticket-Pool und den D-Ticket-Pool – benannt also nach den Eintrittstickets in den Anfängen von Disneyland. Wie der Name vermuten lässt, sind sie nicht spektakulär und nicht gross. Netter Touch sind allerdings die auf den Kacheln aufgedruckten E- bzw. D-Tickets. In die Pool Area kommt man übrigens nur mit dem Room Key rein. Hat immerhin funktioniert.


Disneyland Hotel in Anaheim, CA - Pool Area Map by Reto Kurmann, on Flickr


Der E-Ticket-Pool befindet sich vor dem Fantasy Tower und öffnete nur gerade zwei Tage vor meiner Ankunft – ist also noch brandneu.


Swimming Pool Area at the Disneyland Hotel in Anaheim, CA by Reto Kurmann, on Flickr


E-Ticket Pool at the Disneyland Hotel in Anaheim, CA by Reto Kurmann, on Flickr

Der komischerweise noch weniger spektakuläre D-Ticket-Pool:


D-Ticket Pool at the Disneyland Hotel in Anaheim, CA by Reto Kurmann, on Flickr

Wassertemperatur war in beiden Pools knapp genügend, dürften aber nicht die 28°C gewesen sein, die man sich aus WDW gewohnt ist. Fast schon zu heiss war es in den beiden Whirlpools – hier einer davon. Die waren immerhin angenehm gross und trotz des eher kühlen Wetters selten stark besucht:


Hot Tub at the Disneyland Hotel in Anaheim, CA by Reto Kurmann, on Flickr

Herzstück der neuen Pool Area ist aber der Kinderbereich mit zwei riesigen Rutschen, die nach den ersten Disneyland-Monorails thematisiert sind. Schön gemacht – doch fielen mir am Geländer im darunterliegenden, flachen Pool bereits erste Rostspuren auf. Wer zum Teufel verbaut denn nicht rostfreies Material in einen Swimming Pool?

Es gibt eine blaue und eine rote Monorail-Rutsche:


Monorail Slide at Disneyland Hotel in Anaheim, CA by Reto Kurmann, on Flickr


Monorail Slide at Disneyland Hotel in Anaheim, CA by Reto Kurmann, on Flickr


Swimming Pool Area with Monorail Slide at Disneyland Hotel in Anaheim, CA by Reto Kurmann, on Flickr


Disneyland Sign at the Monorail Slide in the Disneyland Hotel in Anaheim, CA by Reto Kurmann, on Flickr


Swimming Pool Area with Monorail Slide at Disneyland Hotel in Anaheim, CA by Reto Kurmann, on Flickr

Die beiden Swimming Pools hab ich am letzten Tag kurz genutzt, den Whirlpool an zwei Abenden. 3 Tage sind halt gar wenig Zeit.

Auch von der Pool Area habe ich für euch ein Video gedreht, damit man sich das besser vorstellen kann.

[ame]http://www.youtube.com/watch?v=hEypQqkT_pk[/ame]

In dem Fantasy Tower befand sich auch der Shop des Resorts. Leider war da gar nichts resortspezifisches zu finden. Ich hätte jeweils gerne ein Shirt von jedem Resort, in dem ich übernachtet habe. Aber hier, selbst in einem für WDW-Massstäbe Deluxe Resort, gab es nichts in der Richtung. Dabei gäbe es doch mit der Monorail-Rutsche ein Motiv, welches man verarbeiten könnte.

Werfen wir dennoch einen Blick in den Fantasia-Shop:


Disneyland Hotel in Anaheim, CA by Reto Kurmann, on Flickr

Hätte es noch Platz in meinen Koffern gehabt, hätte ich das Schloss für die Monorail unter meinem Weihnachtsbaum gekauft:


Fantasia Gift Shop at the Disneyland Hotel in Anaheim, CA by Reto Kurmann, on Flickr

Stattdessen hab ich dann nur dieses Shirt genommen:


Fantasia Gift Shop at the Disneyland Hotel in Anaheim, CA by Reto Kurmann, on Flickr

Weitere Bilder des Sortiments:


Fantasia Gift Shop at the Disneyland Hotel in Anaheim, CA by Reto Kurmann, on Flickr


Fantasia Gift Shop at the Disneyland Hotel in Anaheim, CA by Reto Kurmann, on Flickr


Fantasia Gift Shop at the Disneyland Hotel in Anaheim, CA by Reto Kurmann, on Flickr


Fantasia Gift Shop at the Disneyland Hotel in Anaheim, CA by Reto Kurmann, on Flickr


Fantasia Gift Shop at the Disneyland Hotel in Anaheim, CA by Reto Kurmann, on Flickr


Fantasia Gift Shop at the Disneyland Hotel in Anaheim, CA by Reto Kurmann, on Flickr


Fantasia Gift Shop at the Disneyland Hotel in Anaheim, CA by Reto Kurmann, on Flickr


Fantasia Gift Shop at the Disneyland Hotel in Anaheim, CA by Reto Kurmann, on Flickr


Fantasia Gift Shop at the Disneyland Hotel in Anaheim, CA by Reto Kurmann, on Flickr


Fantasia Gift Shop at the Disneyland Hotel in Anaheim, CA by Reto Kurmann, on Flickr


Fantasia Gift Shop at the Disneyland Hotel in Anaheim, CA by Reto Kurmann, on Flickr


Fantasia Gift Shop at the Disneyland Hotel in Anaheim, CA by Reto Kurmann, on Flickr

Etwas vom Disneyland-Hotel fehlt noch – nämlich mein Besuch in Goofy’s Kitchen. Davon berichte ich im nächsten Teil. Mit Disneyland spanne ich euch noch etwas auf die Folter, denn zuerst war der California Adventure Park dran, wo meine erste Aufgabestellung „Fastpasses für World of Color besorgen“ lautete.
__________________

Mit Zitat antworten
Folgende 44 Benutzer sagen Danke zu Reto für den nützlichen Beitrag:
Alendra (01.07.2012), Ami (11.12.2011), ansoflo2007 (16.12.2011), Basti (11.12.2011), Bibliothekarin (11.12.2011), CaptainW (14.12.2011), Chrisili (11.12.2011), Dan Dreiberg (11.12.2011), Destiny (11.12.2011), disneyboy (18.12.2011), disneyforever (11.12.2011), Disneymom (18.12.2011), disneyrunner (07.02.2012), djvandeflow (01.05.2012), Giselle (14.12.2011), Grappy (11.12.2011), Ina (11.12.2011), Katha04 (11.12.2011), kersey (12.12.2011), Leinis (11.12.2011), Luxi214 (11.12.2011), Messier11 (11.12.2011), Midknight (12.12.2011), MinnieMouse (11.12.2011), Mr.Fantasia (11.12.2011), Nad (11.12.2011), Nala (11.12.2011), Need magic? (14.12.2011), Nico91 (11.12.2011), notaprincess (11.12.2011), poohmo (11.12.2011), rallie69 (11.12.2011), schumidog (11.12.2011), Silvester (16.12.2011), Snopy-007 (11.12.2011), Snow_White87 (06.01.2012), Steffi (28.01.2012), stitch (14.12.2011), strawberry (11.12.2011), SWDuck (18.12.2011), Tinkerbell3 (14.12.2011), waterwoman (11.12.2011), Winnie (11.12.2011), witch2401 (11.12.2011)
  #2  
Alt 11.12.2011, 12:25
Avatar von disneyforever
disneyforever disneyforever ist offline  Weiblich
Main Street Emporium Cast Member
 

Registriert seit: 18.02.2011
Alter: 66
Beiträge: 993
Abgegebene Danke: 1.246
Erhielt 917 Danke für 354 Beiträge
disneyforever ist mit Walt Disney verwandtdisneyforever ist mit Walt Disney verwandtdisneyforever ist mit Walt Disney verwandtdisneyforever ist mit Walt Disney verwandtdisneyforever ist mit Walt Disney verwandtdisneyforever ist mit Walt Disney verwandtdisneyforever ist mit Walt Disney verwandtdisneyforever ist mit Walt Disney verwandtdisneyforever ist mit Walt Disney verwandtdisneyforever ist mit Walt Disney verwandtdisneyforever ist mit Walt Disney verwandt
Standard

Oh - die Bilder wecken ja soolche Sehsüchte

Und die schönen Sachen in den Stores - bei den günstigen Ami Preisen würde ich mich sicher armkaufen
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu disneyforever für den nützlichen Beitrag:
Reto (11.12.2011)
  #3  
Alt 11.12.2011, 15:37
Avatar von Reto
Reto Reto ist offline  Maennlich
Main Street Emporium Specialist
 

Registriert seit: 28.11.2009
Ort: 6030 Ebikon/Luzern, Schweiz
Alter: 34
Beiträge: 11.632
Abgegebene Danke: 14.470
Erhielt 43.360 Danke für 8.560 Beiträge
Reto kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenReto kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenReto kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenReto kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenReto kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenReto kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenReto kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenReto kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenReto kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenReto kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenReto kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringen
Standard

3 Tage auf den Spuren von Walt:
Disneyland California

Teil 2 – Character Breakfast in Goofy’s Kitchen und
Disney California Adventure Park

Als Disney-Fan beginnt ein Tag so richtig gut mit einem Character Breakfast, zu welchem ich meine Begleitung eingeladen habe. An dem Tag waren wir zu viert, da auch noch die Schwester meiner Bekannten zu uns stiess. In Disneyland kann man Character Meals nur 60 Tage im Voraus buchen – und nur telefonisch, was meine Bekannte gleich von sich aus übernommen hat. Für 4 Personen kostete das Frühstücksbuffet etwas über $150 – ein recht stolzer Preis und es fällt schon auf, dass das Preisniveau nicht nur für die Übernachtung in einem Disney-Resort höher ist, als drüben in Florida. Einen Rabatt für mich wollte ich diesmal nicht wieder geltend machen, da mir dies 2008 schon mal mittels einer schwammigen Argumentation („Du bezahlst dennoch den vollen Preis, weil Characters anwesend sind.“) ausgeschlagen wurde. Habe dann auch nicht immer Lust, wegen meiner Behinderung einen Aufstand zu machen.

8:30 Uhr an einem Freitag-Morgen war der Termin und ich war gespannt, ob mich mein Baloo dieses Mal besuchen würde – ist er doch regelmässig hier zu Gast.


Goofy's Kitchen Character Breakfast at the Disneyland Hotel in Anaheim, CA by Reto Kurmann, on Flickr

Ein paar Minuten vorher kam ich da an, vor dem Counter war schon eine Line. Dennoch wäre es auch ohne Reservierung gegangen – denn die Hälfte der Tische blieb leer, wie sich herausstellen sollte. Nachdem Check-In und dem Bezahlen wurden wir aufgerufen. Zuerst gab’s das obligate Foto vor dem Restaurant – diesmal war da Goofy. Dale kam zufällig gleich aus dem Restaurant und nahm sich kurz Zeit für ein Foto und mein Autogrammbuch zu signieren:


Me with Dale at the Goofy's Kitchen Character Breakfast at the Disneyland Hotel in Anaheim, CA by Reto Kurmann, on Flickr

Und dann ging’s auch schon los. Die Auswahl hat jedenfalls allen meinen Begleitern sehr geschmeckt. Mickey Waffles und Pancakes waren natürlich dabei.


Buffet at the Goofy's Kitchen Character Breakfast in the Disneyland Hotel in Anaheim, CA by Reto Kurmann, on Flickr


Buffet at the Goofy's Kitchen Character Breakfast in the Disneyland Hotel in Anaheim, CA by Reto Kurmann, on Flickr


Buffet at the Goofy's Kitchen Character Breakfast in the Disneyland Hotel in Anaheim, CA by Reto Kurmann, on Flickr


Buffet at the Goofy's Kitchen Character Breakfast in the Disneyland Hotel in Anaheim, CA by Reto Kurmann, on Flickr


Buffet at the Goofy's Kitchen Character Breakfast in the Disneyland Hotel in Anaheim, CA by Reto Kurmann, on Flickr


Buffet at the Goofy's Kitchen Character Breakfast in the Disneyland Hotel in Anaheim, CA by Reto Kurmann, on Flickr


Buffet at the Goofy's Kitchen Character Breakfast in the Disneyland Hotel in Anaheim, CA by Reto Kurmann, on Flickr


Buffet at the Goofy's Kitchen Character Breakfast in the Disneyland Hotel in Anaheim, CA by Reto Kurmann, on Flickr


Goofy's Kitchen at the Disneyland Hotel in Anaheim, CA by Reto Kurmann, on Flickr

Die Characters nahmen sich recht viel Zeit für jeden Tisch und kamen gar 2x vorbei. Die Auswahl war allerdings noch dieselbe, wie bereits im November 2008. Als erstes kam Pluto:


Me with Pluto at the Goofy's Kitchen Character Breakfast at the Disneyland Hotel in Anaheim, CA by Reto Kurmann, on Flickr


Pluto at the Goofy's Kitchen Character Breakfast at the Disneyland Hotel in Anaheim, CA by Reto Kurmann, on Flickr

Mit der Schwester meiner Bekannten stöberte er dann noch in dem für Baloo bereitliegenden Dschungelbuch – tolle Character-Interaktion und man merkt wieder, dass sich Amerikaner egal welchen Alters ab den Characters erfreuen können.


Pluto at the Goofy's Kitchen Character Breakfast at the Disneyland Hotel in Anaheim, CA by Reto Kurmann, on Flickr

Also, äh… eigentlich viel mehr, als gewisse Schweizer, wie die Gegenüberstellung eindrücklich beweist:


Pluto at the Goofy's Kitchen Character Breakfast at the Disneyland Hotel in Anaheim, CA by Reto Kurmann, on Flickr

Die Ehrenrettung für mein Land bleibt also mal wieder nur an mir hängen – wie gut, dass Chip quasi schon hinter Pluto wartete.


Me with Chip at the Goofy's Kitchen Character Breakfast at the Disneyland Hotel in Anaheim, CA by Reto Kurmann, on Flickr


Me with Chip at the Goofy's Kitchen Character Breakfast at the Disneyland Hotel in Anaheim, CA by Reto Kurmann, on Flickr

Eine weitere Runde vom Buffet geholt:


Goofy's Kitchen Character Breakfast at the Disneyland Hotel in Anaheim, CA by Reto Kurmann, on Flickr

Dann kam immerhin mal eine Character-Premiere für mich, nämlich die nette Alice:


Me with Alice at the Goofy's Kitchen Character Breakfast at the Disneyland Hotel in Anaheim, CA by Reto Kurmann, on Flickr

Zum Abschluss kam noch noch der Mad Hatter, welche zuerst eine Anspielung auf mein Shirt machte und in einer Lautstärke “Circle of Life” gesungen hat.


Me with the Mad Hatter at the Goofy's Kitchen Character Breakfast at the Disneyland Hotel in Anaheim, CA by Reto Kurmann, on Flickr

Speziell für mich ging er sich dann erkundigen, ob Baloo anwesend sei. Er kehrte nach ein paar Minuten zurück und meinte, dass er in etwa 20-30 Minuten da sein würde. Ich beschloss dann, noch zu warten und zu sehen, ob daraus was würde. Als dann kurz vor Ablauf dieser Zeit eine Character Attendant durch das Restaurant lief, hab ich die dann noch gefragt. Sie teilte mir dann leider mit, dass sich Baloo’s Ankunft um eine weitere Stunde hinauszögern würde. Das war dann doch zu lange und so haben wir dann das Restaurant verlassen. Wieder Pech gehabt also. Aber immerhin eine tolle Mahlzeit, tolle Character-Interaktion und zwei bislang noch nie getroffene Characters. Abhaken, nächstes Mal wieder probieren. Irgendwann wird Bagheera dem Baloo schon noch erlauben, den Dschungel pünktlich für einen Besuch bei mir zu verlassen. Immerhin hab ich ihn ja einmal ganz unerwartet getroffen zuvor – damit ist das Soll für diese Disney-Destination bereits erfüllt.

Nun wartete nämlich der California Adventure Park. Ich wusste, dass es da einen Seiteneingang vom Grand Californian Resort her gibt, welcher für Disney-Resort-Gäste jeweils eine halbe Stunde vor dem Haupteingang, an dem Tag also um 9:30 Uhr öffnet. Wegen den Verzögerungen betreffend Baloo war es aber schon nach 10 Uhr und da die Schwester meiner Bekannten noch ein 1 Day Hopper Ticket brauchte, sind wir dann doch über den Main Entrance in den Park. Ich war gespannt, was mich an der Fastpass-Ausgabe erwarten würde – wusste ich doch, dass es offenbar einen genauen Zeitplan gibt, wann welche Fastpasses bei starkem Andrang ausgegeben würden. Da es an dem Tag immerhin zwei Shows gab, dachte ich, dass es wenigstens noch für die 2. Show reichen würde.

Aber der Reihe nach. California Adventure haben wir eigentlich recht schnell abgehandelt – aus zwei Gründen: Der Park ist noch eine ziemliche Baustelle und er ist halt doch mehr den neuen Pixar-Filmen gewidmet, als den alten Klassikern, die ich mag. Einige Eindrücke konnte ich dennoch sammeln, also kommt mit auf eine Tour durch den ganzen Park.

[ame]http://www.youtube.com/watch?v=YtcEY6dg7dE[/ame]

Ganz genau gestoppte 10 Minuten dauert der Marsch durch Downtown Disney, bis ich vor dem Eingang stehe. Und der sieht recht fantasielos aus – nämlich gleich, wie der der Hollywood Studios in WDW. Die California-Buchstaben sind komplett weg. Schade, die haben mir besser gefallen.


Disney California Adventure Park Entrance by Reto Kurmann, on Flickr

Wer denkt, dass sich hinter dem Eingang eine schöne Sicht auf ein Wahrzeichen bietet, wird momentan auch enttäuscht. Da hat’s nur Bauwände. Dahinter entsteht ein Nachbau des Carthay Circle Theaters (Original stand bis 1969 in Hollywood). Von dem sieht man aber noch nichts. Sämtliche Gäste werden unmittelbar nach dem Drehkreuz nach rechts abgeleitet, durch einen engen Kanal hinter „Soarin’ Over California“ hindurch.


Disney California Adventure Park Entrance Area by Reto Kurmann, on Flickr

Bis also Cars Land und Konsorten öffnen – dauert es also noch ein Weilchen:


Disney California Adventure Park Entrance Area by Reto Kurmann, on Flickr


Disney California Adventure Park Entrance Area by Reto Kurmann, on Flickr

Hinter Soarin’ kommen wir dann endlich in den “normalen” Teil des Parks – Condor Flats mit Grizzly River Run als Hauptattraktion.


Disney California Adventure Park by Reto Kurmann, on Flickr

Mit Grizzly River Run – übrigens einem Schweizer Produkt – hab ich ursprünglich fahren woollen. Aber das Wetter war dann zu kalt und da ich eh schon etwas hinter meinem Zeitplan war, hab ich das gelassen. Wartezeiten waren da aber keine vorhanden.


Grizzly River Run at Disney California Adventure Park by Reto Kurmann, on Flickr


Grizzly River Run at Disney California Adventure Park by Reto Kurmann, on Flickr

Grizzly Peak finde ich genial – schönes Theming, der Berg sieht toll aus:


Grizzly Peak at Disney California Adventure Park by Reto Kurmann, on Flickr

Gleich am Eingang zu Grizzly River Run war dann meine erste Station – die Fastpass-Automaten für World of Color. Ich war schön überrascht, als sich davor keine Line befand und noch Fastpasses für die erste Show ausgegeben wurden. Ein CM sammelte das Parkticket ein und zog für mich um genau 10:42 Uhr einen Fastpass für den blauen Zuschauersektor aus der Maschine. Na sowas! Eigentlich hätten die vor einer Stunde schon weg sein müssen. Ich konnte mir das nur mit dem schwachen Andrang an diesem Novembertag erklären – denn die meisten Erfahrungsberichte lauten ganz anders.


World of Color Fastpass Distribution at Disney California Adventure by Reto Kurmann, on Flickr


My World of Color Fastpass - Disney California Adventure Park by Reto Kurmann, on Flickr

Na gut, mir soll’s recht sein – auch wenn der blaue Sektor nicht ganz der Beste ist. Rot und Gelb, welche mehr mittig zu den Wasserfontänen angeordnet sind, waren wohl schon durch. Das konnte ich also abhaken. Übrigens – der Side Entrance vom Grand Californian Resort ist wirklich ganz genial gelegen, nämlich fast genau gegenüber von Grizzly River Run und den FP-Automaten.


Side Entrance from the Grand Californian Resort to Disney California Adventure Park by Reto Kurmann, on Flickr

GCR ist sehr, sehr nahe:


Side Entrance to Disney California Adventure Park from the Grand Californian Resort by Reto Kurmann, on Flickr

Mit dem FP in der Tasche konnte ich mich nun dem Rest des Parks widmen. Soarin’ ist die Lieblingsattraktion meines Vaters und da die Wartezeit dort ebenfalls sehr gering war, habe ich den Flug als erste Attraktion gemacht. Und genial ist er ja, der Flug über Kalifornien. Tipp: Möglichst immer die Front Row verlangen – denn so hebt man am weitesten vom Boden ab und hat keine anderen störenden Hängegleiter vor sich. Immer wieder für ein Schmunzeln sorgt bei mir die Preshow mit dem hochseriös aussehenden Piloten, der auf die Mouse Ears eines Kindes deutet und betont, dass auch „These little beauties“ während der Fahrt im Fach unter dem Sitz zu verstauen sind.


Soarin' Over California at Disney California Adventure Park by Reto Kurmann, on Flickr


Soarin' Over California at Disney California Adventure Park by Reto Kurmann, on Flickr


Soarin' Over California at Disney California Adventure Park by Reto Kurmann, on Flickr

Nach knapp über 10 Minuten Wartezeit durfte ich auch schon boarden und den Flug so richtig geniessen, welcher übrigens mitten über Disneyland Park im Feuerwerk (mit Hidden Mickey!) endet.

Weiter auf dem Rundgang – in Richtung Paradise Pier – wo die Gästezahl langsam ansteigt:


Disney California Adventure Park by Reto Kurmann, on Flickr

Und mit dem Parkteil kann ich persönlich am wenigsten anfangen. Es hat ein Riesenrad und es hat viele nach Kirmesbuden aussehende kleine Attraktionen – aber für mich halt doch ein bisschen zu standardmässig – zu sehr normale Volksfestattraktionen. Da hilft auch ein Disneyfiziertes Riesenrad namens Mickey’s Fun Wheel mit sich bewegenden Gondeln nicht über den Eindruck weg.


Mickey's Fun Wheel at Disney California Adventure Park by Reto Kurmann, on Flickr

Phineas und Ferb suchten in aller Lautstärke Aufmerksamkeit – und fuhren doch nur durch, zumindest an dem Ort, an dem ich gerade stand.


Phineas & Ferb at Disney California Adventure Park by Reto Kurmann, on Flickr

Die Wartezeit für die neue Little Mermaid-Attraktion – welche auf meiner To-Do-Liste stand, betrug 30 Minuten – so beschloss ich, da später nochmals hinzugehen, da sich die Wartezeiten meist wieder etwas reduzieren, nach dem ersten Ansturm des Tages. Zeit also, um Paradise Pier zu umrunden. Am Abend sollte ja hier World of Color stattfinden.


Disney California Adventure Park by Reto Kurmann, on Flickr


Corn Dog Castle at Disney California Adventure Park by Reto Kurmann, on Flickr


Paradise Pier - Disney California Adventure Park by Reto Kurmann, on Flickr


Paradise Pier - Disney California Adventure Park by Reto Kurmann, on Flickr


Paradise Pier - Disney California Adventure Park by Reto Kurmann, on Flickr

An den Schiessbuden gibt’s Disney-Plüschis zu gewinnen, was sie aber auch nur geringfügig besser macht:


Paradise Pier - Disney California Adventure Park by Reto Kurmann, on Flickr

45 Minuten Wait Time bei Toy Story Midway Mania – naja, so wichtig ist das denn auch wieder nicht für mich – also weiter.


King Triton's Carrousel at Disney California Adventure Park by Reto Kurmann, on Flickr

Der Launch für den California Screamin’ Coaster – immer wieder spannend, anzusehen, aber für mich zu wild, um selber zu fahren. 20 Minuten Wait Time am Mittag. Akzeptabel.


California Screamin' at Disney California Adventure Park by Reto Kurmann, on Flickr


Mickey's Fun Wheel at Disney California Adventure Park by Reto Kurmann, on Flickr

Am Ende blieb der Eindruck “Warum brauch ich Paradise Pier, wenn ich gleich nebenan Disneyland habe?” Gibt also spannenderes. Wie die Little Mermaid-Attraktion zum Beispiel. Die hatte jetzt nur noch 5 Minuten Wartezeit – also gleich mal ausprobieren. Ja, die Fahrt ist nicht schlecht, die Muscheln als Ride Vehicle originell gut gethemed – mit dem netten Feature, dass sie sich immer schön den Szenen zudrehen, die man durchfährt. Und da es so viele Ride Vehicles hintereinander hat, geht der Load-Prozess sehr zügig vonstatten. Man steigt übrigens zuerst auf ein Förderband und von dort dann in das Ride Vehicle. Nicht wahnsinnig vom Hocker gehauen haben mich aber die Animatronics. Sie sehen zwar super aus, aber deren Bewegungen – naja. Ob die jetzt so bahnbrechend sind – ich weiss nicht. Wie sehen das unsere Fachleute? Checkt mein Video:

[ame]http://www.youtube.com/watch?v=dgpHhpE0Yho[/ame]


Journey of the Little Mermaid Attraction at Disney California Adventure Park by Reto Kurmann, on Flickr


Journey of the Little Mermaid Attraction at Disney California Adventure Park by Reto Kurmann, on Flickr

Wieder draussen, besuchte ich als nächstes Duffy. Den lebendigen Beweis, dass auch das Disney-Marketing nichts erzwingen kann, wenn es die Gäste nicht wollen. Er hatte, trotz vielen Passanten keine Line und mehr als einmal hörte ich „Who is THAT?“ unter den Gästen.


Me with Duffy the Disney Bear at Disney California Adventure Park by Reto Kurmann, on Flickr

A Bug’s Land war als nächstes dran:


A Bug's Land at Disney California Adventure Park by Reto Kurmann, on Flickr

Da ging’s gleich mal zu It’s Tough to be a Bug – schon bekannt aus dem Animal Kingdom und gleich lustig, wie dort. Natürlich eine andere Queue Area.


It's Tough to be a Bug at Disney California Adventure Park by Reto Kurmann, on Flickr


It's Tough to be a Bug at Disney California Adventure Park by Reto Kurmann, on Flickr

Wieder draussen, gab’s das nächste Character-Meet – Mickey ist natürlich auch für mich ein stets gern gesehener und geliebter Character. Noch dazu mit Minnie und in tollem Outfit.


Me with Mickey & Minnie Mouse at Disney California Adventure Park by Reto Kurmann, on Flickr

Flik’s Flyers (glaub ich), ebenfalls im Bug’s Land:


A Bug's Land at Disney California Adventure Park by Reto Kurmann, on Flickr

Eine Art Mad Tea Cups, thematisiert nach Käfern:


A Bug's Land at Disney California Adventure Park by Reto Kurmann, on Flickr

Von der Cars Land-Baustelle sieht man lediglich die Ausmasse der Berglandschaft:


Carsland Construction Site at Disney California Adventure Park by Reto Kurmann, on Flickr

Der Tower of Terror wird aber auch nachher alles überragen:


Hollywood Tower Hotel at Disney California Adventure Park by Reto Kurmann, on Flickr

Der ToT über dem Bug’s Land? Ups! Soviel zum Thema Immersive Theming:


A Bug's Land at Disney California Adventure Park by Reto Kurmann, on Flickr

Vorschau auf 2012. Da soll neu auch ein Trolley fahren.

Disney California Adventure Park by Reto Kurmann, on Flickr

Nochmals werden wir auf später vertröstet:


Disney California Adventure Park by Reto Kurmann, on Flickr

Damit der Rundgang vollständig ist, noch ein Bild vom Hollywood Blvd.:


Hollywood Blvd. at Disney California Adventure Park by Reto Kurmann, on Flickr

Dann einige Stunden vorwärts – das erste Mal World of Color stand an. Bin kurz vor 19 Uhr dort eingetroffen. Die CMs hatten die Organisation gut im Griff, konnte ohne anzustehen meinen Fastpass abgeben und mir in dem zugewiesenen Sektor einen Platz suchen. Am Geländer beim Wasser konnte ich einen der letzten Plätze ergattern. Würde also etwas mehr als 1 Std. vorher da sein. Auf gewohnt amerikanisch-sympathische Art wusste meine Bekannte die Wartezeit zu überbrücken.


Joanne with my Lion King Plushie by Reto Kurmann, on Flickr

Der blaue Sektor füllte sich dann recht schnell. Meine Zone war als Wet Zone definiert, nass wurde ich aber nicht. Der Platz war in Nähe der Brücke zu Paradise Pier (von dort kann man auch ohne FP zusehen), etwas zurückversetzt und hinter zwei Lichtmasten. Trotzdem war die Sicht einigermassen gut. Die Show hat mir recht gut gefallen – hatte auch einige Szenen von The Lion King drin. Pocahontas, Aladdin und Toy Story kamen auch vor. Genial die Szene, wo Buzz Lightyear abhebt und als riesige Wasserfontäne in die Höhe schiesst. Aber seht selbst – ich habe die Show in voller Länge auf Video. Fotos waren aus dem Standort etwas zu mühsam.

[ame]http://www.youtube.com/watch?v=AEfFivi7BD0[/ame]


Mickey's Fun Wheel at Disney California Adventure Park by Reto Kurmann, on Flickr


Mickey's Fun Wheel at Disney California Adventure Park by Reto Kurmann, on Flickr

Nach der Show, welche um 20 Uhr stattfand, gings dann zurück Richtung Hotel, vorbei an den langen Schlangen von Gästen für die 21:15 Uhr-Show. Da hatte ich wohl schön Glück. Eng wurde es dann nur nochmals vor dem viel zu kleinen Eingang-/Ausgangsbereich. Immerhin wurden da in der Bauwand ein Ausgang Richtung Downtown Disney geöffnet, so dass die Massen besser abfliessen konnten. Tolle Show ist World of Color – sollte man gesehen haben.

Das war’s bereits für den California Adventure Park. Für das geliebte Disneyland nehmen wir uns in den nächsten Teilen mehr Zeit. Bis dann!
__________________

Mit Zitat antworten
Folgende 38 Benutzer sagen Danke zu Reto für den nützlichen Beitrag:
Alendra (01.07.2012), Bibliothekarin (11.12.2011), CaptainW (14.12.2011), Dan Dreiberg (11.12.2011), Destiny (11.12.2011), disneyboy (18.12.2011), disneyforever (11.12.2011), Disneymom (18.12.2011), djvandeflow (01.05.2012), Giselle (14.12.2011), grinsekatze (12.12.2011), Ina (11.12.2011), Katha04 (11.12.2011), kersey (12.12.2011), Latot (15.12.2011), Luxi214 (11.12.2011), Messier11 (11.12.2011), Midknight (12.12.2011), Minni (11.12.2011), MinnieMouse (11.12.2011), Mr.Fantasia (11.12.2011), Mummelchen (11.12.2011), Nala (11.12.2011), Need magic? (14.12.2011), Nico91 (05.12.2012), notaprincess (11.12.2011), poohmo (11.12.2011), rallie69 (11.12.2011), schumidog (11.12.2011), Silvester (16.12.2011), Snopy-007 (11.12.2011), Snow_White87 (06.01.2012), Steffi (28.01.2012), stitch (14.12.2011), SWDuck (18.12.2011), Tinkerbell3 (14.12.2011), waterwoman (11.12.2011), witch2401 (11.12.2011)
  #4  
Alt 11.12.2011, 17:20
Avatar von MinnieMouse
MinnieMouse MinnieMouse ist offline  Weiblich
Main Street Emporium Specialist
 

Registriert seit: 28.09.2009
Ort: Leider nicht im DLP
Alter: 46
Beiträge: 6.102
Abgegebene Danke: 6.165
Erhielt 4.567 Danke für 2.006 Beiträge
MinnieMouse steht in Übernahmeverhandlungen mit der Disney CompanyMinnieMouse steht in Übernahmeverhandlungen mit der Disney CompanyMinnieMouse steht in Übernahmeverhandlungen mit der Disney CompanyMinnieMouse steht in Übernahmeverhandlungen mit der Disney CompanyMinnieMouse steht in Übernahmeverhandlungen mit der Disney CompanyMinnieMouse steht in Übernahmeverhandlungen mit der Disney CompanyMinnieMouse steht in Übernahmeverhandlungen mit der Disney CompanyMinnieMouse steht in Übernahmeverhandlungen mit der Disney CompanyMinnieMouse steht in Übernahmeverhandlungen mit der Disney CompanyMinnieMouse steht in Übernahmeverhandlungen mit der Disney CompanyMinnieMouse steht in Übernahmeverhandlungen mit der Disney Company
Standard

Sehr schöner Bericht Baloo. Die Suite im Disneyland Hotel gefällt mir ausgesprochen gut, sehr stilvoll.
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu MinnieMouse für den nützlichen Beitrag:
Reto (11.12.2011)
  #5  
Alt 11.12.2011, 19:50
Avatar von disneyforever
disneyforever disneyforever ist offline  Weiblich
Main Street Emporium Cast Member
 

Registriert seit: 18.02.2011
Alter: 66
Beiträge: 993
Abgegebene Danke: 1.246
Erhielt 917 Danke für 354 Beiträge
disneyforever ist mit Walt Disney verwandtdisneyforever ist mit Walt Disney verwandtdisneyforever ist mit Walt Disney verwandtdisneyforever ist mit Walt Disney verwandtdisneyforever ist mit Walt Disney verwandtdisneyforever ist mit Walt Disney verwandtdisneyforever ist mit Walt Disney verwandtdisneyforever ist mit Walt Disney verwandtdisneyforever ist mit Walt Disney verwandtdisneyforever ist mit Walt Disney verwandtdisneyforever ist mit Walt Disney verwandt
Standard

Ein ganz dickes Dankeschön für Deine umpfangreichen tollen Berichte.
Man kommt sich direkt wie vor Ort vor.
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu disneyforever für den nützlichen Beitrag:
Reto (11.12.2011)
  #6  
Alt 11.12.2011, 20:50
Avatar von notaprincess
notaprincess notaprincess ist offline  Weiblich
Main Street Emporium Cast Member
 

Registriert seit: 07.06.2011
Ort: Amman
Alter: 46
Beiträge: 1.310
Abgegebene Danke: 3.639
Erhielt 2.647 Danke für 849 Beiträge
notaprincess ist bereit die Walt Disney Company zu übernehmennotaprincess ist bereit die Walt Disney Company zu übernehmennotaprincess ist bereit die Walt Disney Company zu übernehmennotaprincess ist bereit die Walt Disney Company zu übernehmennotaprincess ist bereit die Walt Disney Company zu übernehmennotaprincess ist bereit die Walt Disney Company zu übernehmennotaprincess ist bereit die Walt Disney Company zu übernehmennotaprincess ist bereit die Walt Disney Company zu übernehmennotaprincess ist bereit die Walt Disney Company zu übernehmennotaprincess ist bereit die Walt Disney Company zu übernehmennotaprincess ist bereit die Walt Disney Company zu übernehmen
Standard

wie immer, Klasse Reto.
__________________
Oktober 2018 ABD China
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu notaprincess für den nützlichen Beitrag:
Reto (11.12.2011)
  #7  
Alt 11.12.2011, 21:57
Avatar von witch2401
witch2401 witch2401 ist offline  Weiblich
Unsere Hupfdohle
 

Registriert seit: 27.09.2009
Ort: bin in der Nähe von Frankfurt am Main zuhause
Alter: 46
Beiträge: 6.815
Abgegebene Danke: 13.420
Erhielt 7.101 Danke für 2.182 Beiträge
witch2401 hat soeben die Walt Disney Company übernommenwitch2401 hat soeben die Walt Disney Company übernommenwitch2401 hat soeben die Walt Disney Company übernommenwitch2401 hat soeben die Walt Disney Company übernommenwitch2401 hat soeben die Walt Disney Company übernommenwitch2401 hat soeben die Walt Disney Company übernommenwitch2401 hat soeben die Walt Disney Company übernommenwitch2401 hat soeben die Walt Disney Company übernommenwitch2401 hat soeben die Walt Disney Company übernommenwitch2401 hat soeben die Walt Disney Company übernommenwitch2401 hat soeben die Walt Disney Company übernommen
Standard

Was soll ich sagen...
Wie gewohnt von Dir ein superschöner perfekter Bericht.
Mir hat das Video vom Arielle-Ride sehr gut gefallen.
Würde den zu gerne irgendwann live erleben....

Freu mich wie ein Weihnachts-Keks auf die Fortsetzung
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu witch2401 für den nützlichen Beitrag:
Reto (11.12.2011)
  #8  
Alt 13.12.2011, 21:48
Avatar von Reto
Reto Reto ist offline  Maennlich
Main Street Emporium Specialist
 

Registriert seit: 28.11.2009
Ort: 6030 Ebikon/Luzern, Schweiz
Alter: 34
Beiträge: 11.632
Abgegebene Danke: 14.470
Erhielt 43.360 Danke für 8.560 Beiträge
Reto kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenReto kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenReto kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenReto kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenReto kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenReto kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenReto kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenReto kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenReto kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenReto kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenReto kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringen
Standard

3 Tage auf den Spuren von Walt:
Disneyland California

Teil 3 – Wo mit Walt Disney der Zauber begann – ein Streifzug durch Disneyland Park

Nun kommen wir endlich zu dem Park, mit dem der ganze Disneyzauber am 17. Juli 1955 begann: Das Original. Das Unverfälschte. The Happiest Place On Earth. Disneyland.

Auch den Park erreiche ich von meinem Hotel aus in 10 Minuten zu Fuss. Ich hätte auch die Monorail mit den tollen neuen Zügen nehmen können – doch die hält nur in Tomorrowland und da würde ich also meinen heissgeliebten Gang die Main Street hinunter, den Zwischenhalt vor der Partners-Statue und dann den Gang durchs Schloss verpassen. Sowas macht man also Disney-Fan nicht und daher geht’s also zu Fuss durch ganz Downtown Disney, bis ich schliesslich auf dem Platz mit den beiden Parkeingängen stehe. Disneyland zu meiner linken Seite, rechts California Adventure. Nett, dass hier alles so nahe beisammen ist und man weder Bus noch Auto fahren muss, um beizeiten vor Ort zu sein.

In der Mitte dieses Platzes stehen die Ticket Counter und es wird Reklame für die aktuelle „Let the Memories Begin“-Kampagne gemacht. Mit dem alten, klassischen Disneyland-Schriftzug, wie er schon zu Walt’s Zeiten aktuell war.


Disneyland Let the Memories Begin Sign by Reto Kurmann, on Flickr

Ich kann’s kaum erwarten, den Park zum ersten Mal seit 2008 wieder zu betreten. Also nicht wie rein! Das Entry System ist hier wie schon agedeutet etwas komplizierter, als in WDW, denn das Parkticket ist eine separate Karte und nicht etwa auf dem Room Key. Dafür sind die Kartenleser fehlersicherer, als in Orlando. Der CM scannt die mit einem Barcodeleser. Fingerscanner kennt man hier noch nicht, dafür die klassischen, unsichtbaren Handstempel beim Verlassen des Parks. Das hat zur Folge, dass ich an dem Abend, an dem ich mein Ticket verloren hatte, einfach mit demjenigen von Vater rein bin. Hat niemand gemerkt, da kein Name oder so draufsteht.

Also, los geht’s! Als erstes stehe ich vor der Main Street Station. Eigentlich nach dem Schloss mein Lieblingsgebäude, denn es ist für mich immer wieder ein Symbol, dass jetzt gleich in dem Moment einmal mehr ein Traum wahr wird und der Zauber losgeht.


Me in Front of Main Street Station at Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr

Wer schon mal etwas vorausgehen oder auch die akustische Ambiance miterleben will, schaut Video:

[ame]http://www.youtube.com/watch?v=uxT_xKUdW7A[/ame]

Der Disneyland-Schriftzug zaubert unweigerlich ein grosses Lächeln in mein Gesicht.


Main Street Station at Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr


DSC02868 by Reto Kurmann, on Flickr

Als erstes fällt auf, dass auf der Main Street viele Fahrzeuge verkehren und vor allem häufiger, als im Magic Kingdom. Ein weiteres Detail, das an die Zeit von Walt zurück erinnert.

Double Decker Bus on Main Street USA at Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr


Fire Truck on Main Street USA at Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr


Horse-Drawn Trolley on Main Street USA at Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr

Der “Wow”-Effekt beim betreten der Main Street ist dagegen nicht übermässig da. Da punktet das Magic Kingdom. Sleeping Beauty Castle versteckt sich hier mehr oder weniger.


Main Street USA at Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr

Es wird aber besser, je näher ich dem Schloss komme.


Main Street USA at Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr


Sleeping Beauty Castle at Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr

Der obligate Halt vor der Partners Statue. Immer, wenn ich das erste Mal in einem Urlaub Disneyland oder das Magic Kingdom betrete, halte ich hier kurz inne, denke an den Mann, der das alles hier ermöglicht hat und werfe einen Blick aufs Schloss. Thank you, Walt!


Partners Statue of Walt Disney & Mickey Mouse in Front of Sleeping Beauty Castle at Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr

Die nächsten paar Meter vorwärts, zum Schloss – welches ich immer gerne ausgiebig aus der Nähe betrachte. Die Weihnachtsdeko hängt hier schon.


Horse in Front of Sleeping Beauty Castle at Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr


Sleeping Beauty Castle at Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr


Sleeping Beauty Castle at Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr


Sleeping Beauty Castle at Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr


Reflection of Sleeping Beauty Castle at Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr

Sleeping Beauty Castle hat eine funktionierende Zugbrücke, welche aber meines Wissens seit 1955 nur 2x hochgeklappt wurde.


Sleeping Beauty Castle at Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr


Sleeping Beauty Castle at Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr

Ich bin nun in Fantasyland, neben der Main Street mein Lieblingsland in einem Disneypark. Aber wir verharren erstmal beim Schloss, denn Sleeping Beauty Castle hat eine kleine, oft übersehene Attraktion zu bieten. Wusstet Ihr, dass man da richtig ins Schloss reingehen kann? Entlang eines dunklen, engen Ganges und vieler Treppen wird die Geschichte von Dornröschen erzählt. Kommt mit und entdeckt, was viele einfach übersehen:

[ame]http://www.youtube.com/watch?v=xoaaUnLPUW0[/ame]

Man sieht es meist kaum, aber da drin sieht’s wirklich aus, wie in einem Schloss (das war das einzige Blitzfoto, ich schwör’s!)


Sleeping Beauty Castle Walk-Through Attraction at Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr


Sleeping Beauty Castle Walk-Through Attraction at Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr
Auch kaum beachtet, die kleine Statue von Aurora und Philip:


Sleeping Beauty & Prince Philip Statue behind Sleeping Beauty Castle at Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr

Linkerhand geht man in die Walk-Through Attraction rein, rechts kommt man raus und ebenfalls rechts, hinter Sleeping Beauty Castle sieht man diese nette Szene mit den sieben Zwergen.


Near the Snow White Wishing Well at Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr


Sleeping Beauty Castle at Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr

Das Karussell hinter dem Schloss heisst hier noch “King Arthur Carrousel“:


King Arthur Carrousel at Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr


King Arthur's Carrousel by Reto Kurmann, on Flickr

Als erstes kommen wir zu den Tea Cups und drehen eine Runde darin. Selten überlange Wartezeiten. Und im Gegensatz zum Magic Kingdom sind die hier unter freiem Himmel.


Mad Tea Cups at Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr

[ame]http://www.youtube.com/watch?v=uix73hvvUkE[/ame]

Da wir jetzt alle “dizzy” sind, können wir ja gleich zur nächsten runden Attraktion weiter. Dumbo ist eigentlich so ziemlich meine Favorite Attraction. Ein Besuch bei Disney heisst für mich ja vor allem, nochmals ganz ungeniert Kind sein zu dürfen. Und mit Dumbo verbinden bereits Generationen ihre Kindheitserinnerungen. In Disneyland steht der Ride seit eh und je am gleichen Ort – so, wie Walt es sich gewünscht hat. Und zudem hat’s da Wasser in der Mitte. Konnten sie im MK nicht machen, wegen den Utilidors, die sich unter dem ursprünglichen Standort von Dumbo befanden.

[ame]http://www.youtube.com/watch?v=CSuMN5xJxBU[/ame]


Dumbo Attraction at Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr


Dumbo Attraction at Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr

Und von welcher Attraktion ist dies das Control Panel?


Alice in Wonderland Attraction at Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr

Alice in Wonderland.


Alice in Wonderland Attraction at Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr

[ame]http://www.youtube.com/watch?v=pV5wh9R05dM[/ame]

Auch in Fantasyland befindet sich das Matterhorn. Wusstet Ihr, dass es übrigens genau 10x kleiner ist, als das Original in meinem Land mit 4478 Metern? Zufällig fuhr auch gleich einer der neuen Monorail-Züge von Disneyland vorbei – tolle Foto-Gelegenheit. Das Horn der Züge ist übrigens auch sehr schön. Zudem gefällt mir das Design besser, als das der Züge in WDW.


Monorail Train in Front of the Matterhorn at Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr


Matterhorn at Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr

Der Ride war mir dann etwas zu wild. Dennoch möchte ich aber ganz kurz auf einen kleinen Fehler aufmerksam machen: Ausgerechnet das Wappen meines Kantons ist falsch. Untere Reihe, drittes Wappen von links ist Luzern. Wir haben blau links, weiss rechts. Auch das Wappen des Kantons Tessin (obere Reihe, drittes von rechts) ist eigentlich nicht korrekt. Da wäre rot links und dunkelblau rechts. Allerdings (ich bin kein Wappenkundler) könnte es wohl bewusst so gemacht worden sein. Denn an den Seiten der vielbefahrenen Seebrücke in meiner Stadt haben die Luzerner Fahnen blau jeweils auch unten, statt links. Wahrscheinlich macht man das einfach so. Aber offiziell (z.B. auch auf unseren Autokennzeichen) ist’s andersrum, als man die Wappen hier sieht.


Flags of the Swiss Cantons at the Matterhorn Attraction in Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr

Neben dem Matterhorn ist eine weitere Disneyland-eigene Attraktion – die Finding Nemo Submarine Voyage. Eine U-Boot-Fahrt. Genial echt, wie mit Luftblasen im Wasser das Auf- und Abtauchen simuliert wird.


Nemo Submarine Voyage at Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr


Nemo Submarine Voyage at Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr

[ame]http://www.youtube.com/watch?v=BUyTMWYWP-Q[/ame]

Nächste Attraktion, wieder bisschen in die Gegenrichtung. Die sieht man nur ebenfalls in Disneyland, die Storybook Land Canal Boats. In der Line dazu (10 Minuten) verbreitete ich noch ein bisschen Disney-Zauber. Hinter mir waren zwei kleine Girls, wohl etwas gelangweilt von der Warterei. Immer wieder haben sie meinen Simba-Hut bestaunt und sind um mich herumgestrichen. Wie gut, dass ich ein Simba-Plüschi in meiner Tasche hatte. Ich liess die Kids durch die ganze Line hindurch spielen damit. Die hatten das reinste Vergnügen und begannen sofort wieder zu lächeln. Ganz interessiert haben sie Simba gestreichelt und gespannt geschaut, was ich mit ihm so vorspiele. Dabei kam ich auch noch mit deren Mutter ins Gespräch, welche daran genauso Freude hatte, wie ihre Töchter. Sehr schön. Alle hatten Freude an Simba und erinnerte sich an den grossartigen Film.


Kids playing with my Simba Plushie at Disneyland by Reto Kurmann, on Flickr

Flugs waren die 10 Minuten um und es ging schon weiter. Entlang des Weges dieser Boote sehen wir die Miniaturversionen von Szenen und Gebäuden aus klassischen Disney-Filmen.

[ame]http://www.youtube.com/watch?v=hJ6vNdf6NPI[/ame]


Storybook Land Canal Boats at Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr

Der nächste Klassiker ist nur wenige Schritte entfernt. Der Ride, wo man sich am wenigsten wünscht, drauf stecken zu bleiben. Die thematisierten Food Carts kündigen es bereits an:


It's a Small World themed Food Cart at Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr


It's a Small World - Holiday Version - at Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr

Doch dismal war’s halb so schlimm. Die Holiday-Version von IASW ist ganz zauberhaft. Und der Soundtrack ist mit „Jingle Bells“ gemischt, was es akutisch etwas abwechslungreicher macht. Zwei Loading Lines sorgen dafür, dass man hier selten mehr als 15 Minuten wartet. Ich hatte Glück und wartete meist gar weniger als 5 Minuten.


It's a Small World at Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr


It's a Small World at Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr

Und nun hört und seht am Besten wieder selber hin. Ich hab immer wieder Gänsehaut auf dem Ride.

[ame]http://www.youtube.com/watch?v=ICnbeKOeCKs[/ame]


It's a Small World - Holiday Version - at Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr


It's a Small World - Holiday Version - at Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr

Die nachträglich hinzugefügten Disney Characters stören mich übrigens in keinster Weise, die fügen sich diskret ins Gesamtbild ein. Ich hab sogar Simba und Pumbaa entdeckt:


The Lion King It's a Small World at Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr

Auch Lilo und Stitch sind angenehm eingefügt:


It's a Small World - Holiday Version - at Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr

So, das waren für meine Verhältnisse fast schon viele Rides nacheinander. Zeit für eine Show. In der Princess Fantasy Faire kann man nicht nur die Prinzessinnen treffen (Wartezeiten waren stets um 60 Minuten bei meinem Visit!). Da hat’s auch eine sehr schön thematisierte und schattige Showarena.


Royal Coronation Ceremony at the Princess Fantasy Faire in Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr

In der durfte ich Gast bei der Royal Coronation Ceremony sein. Auch das gehört für mich zum Disney-Zauber. Zu sehen, wie die Kids Spass haben, wenn sie ihre Idole leibhaftig sehen. Die nette Show ging so:

[ame]http://www.youtube.com/watch?v=njN-Djxh6B4[/ame]

Wie ihr gesehen habt, hatte ich anfangs gar nicht realisiert, dass man da richtig nahe ran darf. Umso besser. Videokamera in der einen, Fotoapparat in der anderen Hand und ein paar tolle Prinzessinnen-Fotos gemacht.

Die Schlossherrin des Parks war da:


Aurora at the Royal Coronation Ceremony at the Princess Fantasy Faire in Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr


Aurora at the Royal Coronation Ceremony at the Princess Fantasy Faire in Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr
Schneewittchen ebenso:


Snow White at the Royal Coronation Ceremony at the Princess Fantasy Faire in Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr


Snow White in the Royal Coronation Ceremony at the Princess Fantasy Faire in Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr

Und aus WDW ist auch Cinderella angereist:


Cinderella at the Royal Coronation Ceremony at the Princess Fantasy Faire in Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr


Cinderella at the Royal Coronation Ceremony at the Princess Fantasy Faire in Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr


Aurora, Cinderella & Snow White in the Royal Coronation Ceremony at the Princess Fantasy Faire in Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr

Nett, wie die Kinder einbezogen wurden:


Royal Coronation Ceremony at the Princess Fantasy Faire in Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr


Aurora, Cinderella & Snow White in the Royal Coronation Ceremony at the Princess Fantasy Faire in Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr


Cinderella & Aurora in the Royal Coronation Ceremony at the Princess Fantasy Faire in Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr

Damit hätten wir Fantasyland durch. Aber Disneyland besteht noch aus viel mehr. Im nächsten Teil geht’s weiter, als nächstes nach Toontown.
__________________

Mit Zitat antworten
Folgende 28 Benutzer sagen Danke zu Reto für den nützlichen Beitrag:
Bibliothekarin (13.12.2011), CaptainW (14.12.2011), Chrisili (13.12.2011), Dan Dreiberg (14.12.2011), disneyboy (18.12.2011), disneyforever (15.12.2011), Disneymom (18.12.2011), Diyara (14.12.2011), djvandeflow (01.05.2012), Famla (15.12.2011), Flounder (14.12.2011), Giselle (14.12.2011), Grappy (14.12.2011), grinsekatze (14.12.2011), Katha04 (13.12.2011), Latot (15.12.2011), Messier11 (15.12.2011), Midknight (13.12.2011), Minni (14.12.2011), MinnieMouse (14.12.2011), Need magic? (14.12.2011), Nico91 (14.12.2011), schumidog (13.12.2011), Snow_White87 (06.01.2012), Steffi (28.01.2012), stitch (14.12.2011), Tinkerbell3 (14.12.2011), witch2401 (14.12.2011)
  #9  
Alt 15.12.2011, 21:43
Avatar von Reto
Reto Reto ist offline  Maennlich
Main Street Emporium Specialist
 

Registriert seit: 28.11.2009
Ort: 6030 Ebikon/Luzern, Schweiz
Alter: 34
Beiträge: 11.632
Abgegebene Danke: 14.470
Erhielt 43.360 Danke für 8.560 Beiträge
Reto kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenReto kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenReto kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenReto kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenReto kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenReto kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenReto kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenReto kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenReto kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenReto kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenReto kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringen
Standard

3 Tage auf den Spuren von Walt:
Disneyland California

Teil 4 – Wo mit Walt Disney der Zauber begann – ein Streifzug durch Disneyland Park (Fortsetzung)


Von Fantasyland geht es weiter Richtung Norden nach Toontown. Im Gegensatz zu der ehemaligen Toontown im Magic Kingdom ist die Disneyland-Version erstens nördlich der Railroad, zweitens schöner und drittens bleibt sie weiterhin bestehen.


Mickey's Toontown at Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr

Und wieso dies die beste Toontown ist, merkt man schnell. Die Häuser stehen hier nicht planlos und einzeln herum, sondern es ergibt sich ein schönes Gesamtbild.


Mickey's Toontown at Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr


Roger Rabbit's Car Toon Spin at Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr


Mickey's Toontown at Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr


Mickey's Toontown at Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr

Gadget’s Go Coaster:


Toontown at Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr

Pflichtprogramm für mich ist es natürlich, Mickey’s Haus und ihn persönlich zu besuchen:


Mickey's House at Toontown in Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr


Mickey's House at Toontown in Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr


Mickey's House at Toontown in Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr


Mickey's House at Toontown in Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr


Mickey's House at Toontown in Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr

An den kleinen Details kann man sich gar nie satt sehen:


Mickey's House at Toontown in Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr


Mickey's House at Toontown in Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr


Mickey's House at Toontown in Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr


Mickey's House at Toontown in Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr


Mickey's House at Toontown in Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr

Ab hier hiess es dann anstehen für Mickey. Knappe 30 Minuten dürften es schon gewesen sein.


Mickey's House at Toontown in Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr


Mickey's House at Toontown in Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr


Mickey's House at Toontown in Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr

Und nach dem Raum, wo die alten Mickey-Cartoons laufen, war es dann soweit. Mickey nahm sich Zeit für mich.


Mickey Mouse in his House at Toontown in Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr


Me with Mickey Mouse in his House in Toontown at Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr

Wieder draussen, war das Timing gerade richtig für zwei weitere Character Meets. Da Minnie und Pluto aber keinen CM bei sich hatten und ich gerade alleine war, hab ich sie einfach für mich posieren lassen:


Minnie Mouse in Toontown at Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr


Pluto at Toontown in Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr


Pluto at Toontown in Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr


Toontown in Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr

Krasser Szenenwechsel ins Tomorrowland. Meine Begleitung (ja sogar Vater) fuhr als nächstes mit Star Tours. Und allen hat die neue Version sehr gefallen.


Star Tours at Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr


Star Tours at Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr

20 Minuten Wartezeit war da angesagt. Ich verzog mich mal in den Gift Shop. Nicht, dass es mich speziell interessiert hätte, aber vielleicht interessiert es ja jemand von euch, was es da so gibt:


Star Tours Gift Shop at Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr


Star Tours Gift Shop at Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr


Star Tours Gift Shop at Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr


Star Tours Gift Shop at Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr


Star Tours Gift Shop at Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr


Star Tours Gift Shop at Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr

Recht überrascht war ich dann, als ich da drin doch noch was gefunden habe und gleich zuschlagen musste. Ein faltbares Plüschkissen in Simba-Form:


Simba Lion King Plush Pillows at the Star Tours Gift Shop at Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr

Wir gehen noch kurz in die westlichen Teile des Parks. Eher weniger bekannte Ecken sieht man in New Orleans Square:


New Orleans Square at Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr


New Orleans Square at Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr


New Orleans Square at Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr

Die beiden Schiffe auf den Rivers of America, die Columbia und die Mark Twain sind in Schuss wie eh und je:


Sailboat Columbia at Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr


Mark Twain Riverboat at Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr

Die Haunted Mansion war bereits wieder weihnächtlich dekoriert. Zeitweise war sogar Jack Skellington für Meet & Greets draussen.


Haunted Mansion at Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr


Haunted Mansion at Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr

In der hintersten Ecke befindet sich mit Critter Country ein ebenfalls von mir geliebtes Land, sind doch hier Splash Mountain und Winnie the Pooh zu finden.


Critter Country Sign at Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr

Um mit Splash Mountain zu fahren, war es etwas zu kühl, daher waren die Logs nur mässig besetzt und Wartezeiten kaum vorhanden. Im Unterschied zum MK sitzt man in dieser Splash Mountain-Version übrigens in Einerreihen.


Splash Mountain at Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr

Wenn’s für Splash Mountain zu kalt ist, dann nehmen wir halt The Many Adventures of Winnie the Pooh. Immer wieder gerne. An dem frühen Morgen, als ich das Video aufgenommen habe, war ich so ziemlich der einzige auf dem ganzen Ride. Auch mal ganz nett.

[ame]http://www.youtube.com/watch?v=1GiYx6PQpbI[/ame]


The Many Adventures of Winnie the Pooh Sign at Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr

Niemand da!


Critter Country at Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr

Dafür kommen aber bald nachher heiss geliebte Characters raus. Den ganzen Tag trifft man hier Pooh und seine Freunde. Und wenn Tigger dabei ist, stelle ich mich immer gerne an. Den muss man einfach knuddeln! Als der CM ihm gesagt hat, dass ich aus der fernen Schweiz angereist bin, um ihn zu sehen, hat er sich extra Zeit genommen und erstmal cool posiert:


Tigger at Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr

Dann gab’s ein Autogramm ins Buch, welches übrigens trotz der wenigen Character Meets tatsächlich voll wurde.


Me with Tigger at Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr

Und was wäre ein Besuch bei einem meiner Favorites ohne Küsschen und dicke Umarmung?


Me with Tigger at Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr


Me with Tigger at Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr

Eeyore und Pooh konnte ich auch gleich auf dem selben Trail treffen:


Me with Eeyore at Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr


Me with Winnie the Pooh at Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr

Und schon hatte ich die nächste Attraktion im Kopf – wieder wandeln wir in den Spuren von Walt und begeben uns ins Adventureland, um eine Expedition in den Dschungel zu unternehmen. Doch vorher wurde noch eingekauft. Simba in ganz klein wollte unbedingt mitkommen.


Lion King Simba Plush at a Store in Adventureland at Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr

Auch die anderen Lion King-Plüschis waren ganz lieb, aber für mehr hatte ich keinen Platz, da ich ja schon die ganze Disney Store Collection in den Koffern hatte.


Lion King Plush at a Store in Adventureland at Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr

Also ab auf Expedition. Der Klassiker Jungle Cruise. 10 Minuten Wartezeit – da kann man ebenfalls nicht meckern.


Jungle Cruise Queue Area at Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr


Jungle Cruise Queue Area at Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr

Eigentlich fast schade, dass die Wait Time so kurz war, denn die Area ist sehr schön thematisiert.


Jungle Cruise Queue Area at Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr

Den Ride hab ich zwar schon paar mal gemacht, aber der Tiger ganz zu Beginn fiel mir das erste Mal auf. Ich sass zuvor wohl immer falsch.


Bengal Tiger on the Jungle Cruise at Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr

Unübersehbar sind dafür die Elefanten.


Elephants on the Jungle Cruise at Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr

Und diese hier erst recht nicht:


Giraffes on the Jungle Cruise at Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr

Doch die Löwenhöhle ist natürlich klar mein Favorit. Da kann man auch drüber hinweg sehen, dass Löwen ja gar nicht im Dschungel leben.


Lions on the Jungle Cruise at Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr


Jungle Cruise at Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr

Fast wie im Dschungelbuch.


Jungle Cruise at Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr

Und damit ihr auch noch die Jokes meines Skippers halbwegs mitbekommt, hab ich auch da wieder alles auf Video.

[ame]http://www.youtube.com/watch?v=JL2d-HqhtTo[/ame]

Einige Zeit später kam ich wieder von der anderen Seite ins Hub und hörte gerade, wie die Disneyland Band ein Ständchen gab. Die Show mit den Characters vor dem Schloss hab ich vor lauter Attraktionen leider verpasst. Doch danach lief die Band, angeführt von niemand geringerem als Mickey die Main Street runter und stoppte in Town Square, wo ein glückliches Kind Mickey gar beim dirigieren assisstieren durfte. Und „Bare Necessities“ scheint netterweise zum Standardrepertoire der Band zu gehören. Das wurde gleich zweimal gespielt, wie ihr hören könnt:

[ame]http://www.youtube.com/watch?v=hvENywdbIls[/ame]


Disneyland Band at Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr


Band Leader Mickey Mouse at Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr


Band Leader Mickey Mouse at Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr


Band Leader Mickey Mouse at Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr

Ein kurzer Besuch im Disneyland Emporium stand noch auf dem Programm, aber es hat schon wehgetan, aus Platzgründen nichts mehr kaufen zu können ausser einer Fleece-Decke mit dem Sleeping Beauty Castle. Die gab es für einen Einkauf ab $40 für $17.95 dazu. Man musste einfach Quittungen sammeln und vorweisen.


Sleeping Beauty Castle Throw from Disneyland by Reto Kurmann, on Flickr

Vor dem Store sind die animierten Schaufenster auch ein oft übersehenes, aber nettes Detail. Gäbe es doch bloss diese Figuren in der Form auch zum Kaufen!


Animated Window at the Emporium Store in Disneyland California - The Lion King by Reto Kurmann, on Flickr


Animated Store Window at the Emporium Store in Disneyland California - Beauty and the Beast by Reto Kurmann, on Flickr

Nach diesem kurzen Shoppingtrip bin ich dann zurück nach Tomorrowland, um die neue Monorail für den Rückweg nach Downtown Disney zu testen. Ich wollte kurz zurück, die Füsse etwas im Whirlpool entspannen, bevor am Abend die Christmas Parade, das Feuerwerk und Fantasmic angesagt waren.


Monorail at Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr

Rechtzeitig hab ich realisiert, dass man zwar auch hier nicht beim Monorail-Piloten mitfahren darf, dafür aber in der Geheimkabine am Ende des Zuges. Einfach dem Monorail-CM Bescheid sagen. Wenn Platz ist, öffnet er für einem die Tür. Ich hatte Glück.


Tomorrowland Monorail Station at Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr


Cab View on the Back End of the Monorail at Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr

Die Fahrt von Tomorrowland nach DTD ist mit 3 Minuten sehr kurz und führte gar ausserhalb des Parks entlang dem Harbor Blvd. durch. Immerhin wurde dann noch das Grand Californian Resort durchfahren. Die Monorail könnte durchaus auch dort und vor dem Disneyland-Haupteingang eine Haltestelle ertragen.


Cab View on the Back End of the Monorail at Disneyland California by Reto Kurmann, on Flickr

Toll sehen sie aus, die Züge. Einziges Manko: Keine Klimaanlage, da vergessen(!) wurde, den Platz dafür einzuberechnen.


Monorail in Front of the Disneyland Entrance by Reto Kurmann, on Flickr

[ame]http://www.youtube.com/watch?v=nhUXpDuPuAM[/ame]

Im nächsten und letzten Teil sehen wir uns dann wie gesagt die Castle Lighting Ceremony, die Weihnachtsparade, das Feuerwerk und Fantasmic an. Freut euch, denn diese Sachen liessen bei mir allesamt wieder grosse Gänsehaut aufkommen.
__________________

Mit Zitat antworten
Folgende 20 Benutzer sagen Danke zu Reto für den nützlichen Beitrag:
Alendra (01.07.2012), Bibliothekarin (16.12.2011), CaptainW (16.12.2011), Chrisili (15.12.2011), Destiny (16.12.2011), disneyboy (18.12.2011), disneyforever (15.12.2011), Disneymom (18.12.2011), Diyara (16.12.2011), djvandeflow (01.05.2012), Flounder (20.12.2011), Grappy (16.12.2011), Katha04 (16.12.2011), kersey (16.12.2011), Latot (15.12.2011), Nico91 (05.12.2012), Snow_White87 (06.01.2012), Steffi (28.01.2012), Tinkerbell3 (16.12.2011), witch2401 (16.12.2011)
  #10  
Alt 15.12.2011, 23:12
Avatar von disneyforever
disneyforever disneyforever ist offline  Weiblich
Main Street Emporium Cast Member
 

Registriert seit: 18.02.2011
Alter: 66
Beiträge: 993
Abgegebene Danke: 1.246
Erhielt 917 Danke für 354 Beiträge
disneyforever ist mit Walt Disney verwandtdisneyforever ist mit Walt Disney verwandtdisneyforever ist mit Walt Disney verwandtdisneyforever ist mit Walt Disney verwandtdisneyforever ist mit Walt Disney verwandtdisneyforever ist mit Walt Disney verwandtdisneyforever ist mit Walt Disney verwandtdisneyforever ist mit Walt Disney verwandtdisneyforever ist mit Walt Disney verwandtdisneyforever ist mit Walt Disney verwandtdisneyforever ist mit Walt Disney verwandt
Standard

Und wieder ein super toller Bericht, unterlegt mit ebenfalls super tollen, Fotos.
Das Ganze ist so umpfangreich, dass ich es mir, zur gegebener Zeit, nochmal in Ruhe zu Gemüte führen werde.
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu disneyforever für den nützlichen Beitrag:
Reto (16.12.2011)
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Eure Fotos aus Disneyland California Reto Allgemeines zum Disneyland ® Resort 37 10.05.2015 01:45
Disneyland / California Adventure im Januar eowynflynkfinger Disneyland ® Resort Reiseplanungs-Forum 6 19.11.2011 11:05
[DLC] Quick-Check Disneyland und Disney California Adventure am 9. & 10. November 2011 Dan Dreiberg DLC - Reiseberichte 7 15.11.2011 05:28
[Info] Die Wetter-Tabelle für Disneyland California Reto Disneyland ® Resort Reiseplanungs-Forum 1 09.07.2011 18:36
[DLC] Disneyland California 2008 Horizon DLC - Reiseberichte 7 03.12.2009 10:26


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:50 Uhr.


Style design and concept by DigitalVB
Powered by: vBulletin
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Idee & Konzept MSE ©2009 - 2018 Marcel de Neidels, Timm Oldenettel