Thema: [DLC] Going Back To Cali
Einzelnen Beitrag anzeigen
  #94  
Alt 12.08.2018, 21:50
Avatar von Lara1982
Lara1982 Lara1982 ist gerade online  Weiblich
Mod in spe
 

Registriert seit: 03.11.2009
Ort: Wien
Beiträge: 3.596
Lara1982 kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenLara1982 kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenLara1982 kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenLara1982 kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenLara1982 kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenLara1982 kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenLara1982 kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenLara1982 kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenLara1982 kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenLara1982 kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringenLara1982 kennt keine offenen Fragen und könnte Walt Disney noch etwas beibringen
Standard

Las Vegas

Entweder man hasst es oder man liebt es
Wir lieben es definitiv und finden, es ist immer wieder einen kleinen 2 Tages Trip wert...
Auch wenn Las Vegas genug Schattenseiten hat und man als Tourist wohl eh hauptsächlich nur den Strip drunter versteht, ist es gut um mal den Kopf abzuschalten und einfach eine gute Zeit zu haben

So ähnlich wie bei Disney halt

Unser Tag startete mit einem kleinen Spaziergang zum LINQ Hotel, denn dort war er untergebracht, der Frühstückstempel Hash House a Go Go
Zuerst kommt man aber auch an anderen schönen Hotels vorbei, Caesar's Palace, dem Flamingo etc









































'Murica

















Letztes Mal zog es uns schon ins Hash House und dieses Mal wollten wir ihn wieder: den Chicken & Waffels Berg
Nach der üblichen halben Stunde Wartezeit und David's Bloody Mary konnten wir dann auch Platz nehmen und bestellen.












Das Essen war sehr gut aber irgendwie hat es uns trotzdem nicht mehr so gut gefallen wie beim ersten Mal. Es war sehr sehr laut und hektisch, entweder wir haben das im Jahr davor ausgeblendet oder wir haben einen ruhigeren Tag erwischt

Für heute stand eine Fahrt in der Las Vegas Monorail an.... eine Fahrt dauert ca 14 Minuten und man sieht Las Vegas mal von etwas anderen Punkten aus.
Für die Haltestellen muss man aber meistens durch ein oder mehrere große Hotels durchgehen, daher wurde dieses Transportsystem eher langsam akzeptiert.












































































Wir kehrten wieder zurück zu unserem Hotel denn eigentlich wollten wir heute etwas entspannen und unsere schöne Bleibe ausnutzen.
Aber zuerst noch ein paar Fotos! Auch wenn man hier wohnt, kommt man selten ohne ein paar Fotos raus.
Es ist einfach zu schön. Normalerweise steh ich nicht soooo auf Gold und Luxus, aber die Hotels in Vegas sind alle gleichzeitig auch sehr leger und bestehen ja zu einem großen Teil aus Casino.
Also zu fein ist es dort eh nicht

















































































Schnell ins Zimmer, umgezogen und dann ab zum Pool!!!!








Um zum Pool zu gelangen mussten wir auch durch den alten Teil des Venetians, also dem originalen Hotel (der Venezia Tower ist ja nur ein Zubau).
Und ja, das sah gar nicht mehr so schön aus.... alt, dunkel, wie ein altmodisches Kongresshotel eben

Immer wieder Venezia Tower für uns













Mit einem Vodka Gimlet ließ es sich hier sehr gut aushalten













happy happy




Der Tag neigte sich dem Ende zu (ist ja im November recht früh der Fall) und wir überlegten von wo aus wir den Sonnenuntergang sehen wollten.
Bis wir drauf kamen, dass wir ihn eigentlich am schönsten von unserer Hotelsuite aus beobachten können.
Und genau so war es auch

Der Himmel über Las Vegas brannte an dem Abend, es war wunderschön...












Wir bekamen Hunger und versuchten in der Unmenge der Restaurants eine Auswahl zu treffen.
Schließlich waren wir faul und entschieden uns für TAO, ein asiatisches Lokal, das direkt im Venetian liegt.
Wie zufrieden wir mit dieser Entscheidung sein würden, wussten wir zu dem Zeitpunkt noch nicht.

TAO umfasst neben dem Bistro auch noch einen Beach- und einen Nightclub.
Vorerst hatten wir aber mal Hunger








Drinnen ist es eher dunkel, also war es auch schwer Fotos zu machen. Das hielt mich natürlich nicht auf aber ja, die Qualität ist nicht die Beste.
Die Qualität des Services und des Essens dafür umso mehr.
Die Angestellten waren extrem nett und höflich, und zwar wirkte es nicht so aufgesetzt nett wie sonst oft, sondern sehr zuvorkommend und herzlich.

Wir wurden lange und ausgiebig beraten, die ganze Speisekarte wurde uns erklärt und Empfehlungen ausgesprochen.
Ich wollte auf keinen Fall was scharfes und so empfahl man mir den Sea Bass, dafür wäre das TAO legendär.
Für David kann es nicht scharf genug sein und so entschied er sich für etwas anderes.
Vorspeisen müssen bei uns natürlich auch immer sein, und ein schöner Cocktail gehört zu dem Ambiente auch dazu
















In der Mitte des Restaurants prangt ein riesiger Buddha, überhaupt war es edel und sehr geschmackvoll eingerichtet, aber nicht so fancy als, dass man sich nicht wohlfühlen würde





Das war mein Seebarsch, und ohne Witz jetzt, das war eine der besten Speisen, die ich je gegessen habe.
Es war köstlich und perfekt aufeinander abgestimmt








David war auch sehr zufrieden mit seiner Entscheidung und weil es noch nicht gut genug war, gönnten wir uns noch eine wunderbare Nachspeise



Der Abend und das Essen waren perfekt, man kann es nicht anders sagen.
Was wir am Ende gezahlt haben, habe ich verdrängt (aus gutem Grund)....

Wir beschlossen noch einen kleinen Abendspaziergang durch die Glitzerwelt zu machen.
In der Nacht hat Las Vegas natürlich erst richtig Atmosphäre. Überall leuchtet und blinkt es.

Aber zuerst mussten wir mal aus unserem Hotel raus
Das dauert hier ja auch immer ewig








































Wir schauten auf einen Sprung ins Caesar's Palace rein. So viele Hotels hatten wir nämlich noch gar nicht von innen gesehen
Dort gab es sogar kurvige Rolltreppen




Und einen Nerd Shop
















Bei Nacht ist halt alles hier viel schöner




Die Wasserspiele vor dem Bellagio konnten wir uns natürlich nicht entgehen lassen. Sind ja auch ne Institution in Las Vegas!













Weiter ging es zum Eiffelturm





















Das Flamingo Hotel gehört mit zu meinen liebsten in Las Vegas. Im Jahr davor hatten wir hier unsere letzte Nacht in den U.S.A verbracht und es ist auch wirklich sehr schön. Und der Ausblick aus dem Zimmer war eigentlich auch besser als aus dem Venetian, weil das Flamingo einfach zentraler gelegen ist.




















Und wieder zurück bei unserem Venetian

































Der Boden ist fast eine optische Täuschung















Nighty Night, Las Vegas

Mit Zitat antworten